„Körper, Geist und Seele“

 

Uns interessieren Ihre Gedanken rund um die Seele, den Geist und den Körper. Erzählen Sie, was Ihre Seele berührt. Sind Sie manchmal seelenvergnügt oder fühlen sich mutterseelenallein?
Wie wäre es mit einem Krimi über den Seelenfänger im 300-Seelen-Dorf?

 

Was denken Sie über den Ausdruck „Geistige Behinderung“?

Was begeistert Sie? Was geht Ihnen auf den Geist?
Schreiben Sie Geschichten über Poltergeister und Quälgeister, Geisterbahn und Geisterfahrer.

Denken Sie manchmal über den Geist Gottes und den Heiligen Geist nach?

 

Mögen Sie Ihren Körper? Sie können einen Liebes- oder Bittbrief an den eigenen Körper schreiben.

Oder ein Märchen über die Zahnfee verfassen, Pflaumen auf Daumen reimen und Stein auf Bein.
Schreiben Sie nach Herzenslust über Adleraugen, Rückenwind, Nerven wir Drahtseile, Frösche im Hals und Flausen im Kopf.
Was ist eigentlich Körpersprache? Und wie wäre es mit einem Text in Mundart?

 

Schreiben Sie sich was von der Seele, machen Sie geistreiche Bemerkungen, denken Sie sich einen Text aus, der Hand und Fuß hat und nehmen Sie dabei kein Blatt vor den Mund!

Gereimtes und Ungereimtes, Ernstes und Witziges, Wahres und Erfunde­nes – alles ist erlaubt. Ein umfangreiches Sammelsurium verschie­denster Schreiban­regungen finden Sie unter dem Punkt "Schreibanregungen".

 

Nur wer sich an die Teilnahmebedingungen hält und alles rechtzeitig einreicht, kann beim Wettbewerb dabei sein. Lesen Sie deshalb die Teilnahmebedingungen genau durch!

 

Um teilzunehmen müssen Sie auch ein Einverständnisformular ausfüllen. Sie finden es hier.

 

Die maximale Textlänge inklusive Leerzeichen beträgt 2400 Zeichen. Die eingereichten Texte dürfen auch ganz  kurz sein.

 

Eine Person darf auch mehrere Texte/Arbeiten einreichen (maximal fünf).

 

Es dürfen auch mehrere Personen gemeinsam einen Text schreiben.

 

Wir laden Sie ausdrücklich dazu ein, auch „Bilder mit Schrift“ zu gestalten. Das kann eine Text-Bild-Kombination, ein Comic, eine Bildergeschichte oder eine Gestaltung mit Schrift und Buchstaben sein. Handgeschrieben, gestempelt, gezeichnet, ausgeschnitten - natür­lich zum Thema des Wettbewerbs. Bitte beachten Sie: Das eingereichte „Schriftbild“ darf maximal eine DIN A4 Seite groß sein (maximale Abbildungsgröße später ist H 21,5 cm und B 18 cm). Wir nehmen nur Schwarz-Weiß-Arbeiten an. Sie können also z.B. Fineliner, Kohle (bitte fixieren!), einen weichen Bleistift oder Tusche verwenden. Das Blatt muss auf der Rückseite mit ihrem vollständigen Namen, Angabe des verwendeten Materials und ggf. dem Titel der Arbeit versehen sein. Schicken Sie das Original ungefaltet in einer Prospekthülle per Post an uns.

 

Einsendeschluss ist der 4. April 2019

 

Bis dahin muss alles, also Ihr Text (als *.doc-Datei per Mail) sowie das Einverständnisformular und ggf. ein handschriftlicher Text und/oder ein Schriftbild (als Original mit der Post) bei uns eingetroffen sein.

 

Ihre Texte schicken Sie bitte getippt als Mailanhang an:

 

          diewortfinder@t-online.de

 

Bitte senden Sie uns eine ganz normale *.doc- oder *.docx-Datei ohne aufwendige Formatie­rungen.

 

Zusätzlich brauchen wir unbedingt Ihre Einverständniserklärung, dass wir die Texte und ggf. Ihren Lebenslauf veröffentlichen dürfen. Sie finden das Formular hierfür ebenfalls im Anhang. Es ist wichtig, dass Sie dieses vollständig und deutlich lesbar in Druckbuchstaben ausfüllen! Eine Mailadresse ist für uns als Kontaktmöglichkeit unabdingbar.

 

Bitte schicken Sie das Einverständnisformular und Ihren Lebenslauf per Post an:

 

            Die Wortfinder e.V.

            c/o Sabine Feldwieser

            Bossestr. 9

            33615 Bielefeld

 

Auch dieses Jahr möchten wir sehr gerne wieder einige Texte als Originalhandschrift abdrucken. Des­halb freuen wir uns sehr (!!!), wenn Sie uns Ihren Text (zusätzlich zur getippten Version) auch handschriftlich schicken. Bitte schreiben Sie mit einem gut lesbaren schwarzem Stift auf weißes, unliniertes Papier. Schicken Sie uns das ungefaltete Original (keine Kopie!) in einer Prospekthülle zu­sammen mit Ihrer Einverständnis­erklärung per Post. Wir freuen uns auf interessante Schriftbilder!

 

Eine fachkundige Jury wählt aus alle eingereichten Arbeiten die Gewinner aus. Die Texte der Preisträger werden in einem Wandkalender veröffentlicht.

 

Der Kalender wird am 19. September in Bielefeld im Rahmen einer feierlichen Preis­verleihung der Öffentlich­keit präsentiert.

 

Alle Preisträger erhalten ein Exemplar des Kalenders.

 

 

 

 

Kreatives Schreiben & Literatur

von besonderen Menschen

und Menschen in besonderen Lebenslagen